Präge - Prävention von häuslicher Gewalt. Ein Konzept für Schulen

Präge - Prävention von häuslicher Gewalt. Ein Konzept für Schulen

PräGe ist ein Konzept, das an Schulen eingesetzt wird und sich an Schüler:innen ab der 7. Jahrgangsstufe richtet.

Wir wissen aus Studien, dass das Miterleben häuslicher Gewalt in der Regel eine erhebliche Belastung für Jungen und Mädchen darstellt und gravierende Folgen haben kann, wie z.B. Schulschwierigkeiten, Ängstlichkeit, Aggression usw.
Zudem ist es im Hinblick auf eine effektive Prävention dringend notwendig, Mädchen und Jungen frühzeitig Begleitung und Unterstützung anzubieten, wenn sie häusliche Gewalt erleben. Sie sind gefährdet, die Verhaltensmuster der Eltern zu wiederholen.

Wir möchten Mädchen und Jungen stärken, sich vor Gewalt zu schützen und geeignete Handlungsmuster zu erlernen. Dazu brauchen sie Angebote außerhalb der Familie, möglichst an Orten, an denen sie sich regelmäßig aufhalten, wie z.B. der Schule. Dies ermöglicht eine hohe Erreichbarkeit von betroffenen Kindern, und entsprechende Hilfsangebote können im Bedarfsfall vermittelt werden.
Die Präventionsarbeit mit einer gesamten Klasse hat außerdem keinen stigmatisierenden Charakter für Betroffene und kann von allen Schüler:innen wahrgenommen werden.

Es werden verschieden Methoden angewandt, wie z.B. Rollenspiele oder Wahrnehmungsübungen. Die Methoden eignen sich besonders, um in den persönlichen Austausch mit den Jugendlichen zu kommen.

mehr Infos hier

wir leben helfen.