29. Juli 2021 | Aushändigung des Bundesverdienstkreuzes an Dr. Anke Klaus

Innenstaatssekretär Gerhard Eck händigte im Beisein von Regierungsvizepräsident Jochen Lange am 29. Juli 2021 in der Residenz in Würzburg das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Dr. Anke Klaus, Christine Müller und Prof. Dr. Gerhard Sextl aus.

Dr. Anke Klaus mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland | Foto: Claudia Jaspers

„Frau Dr. Klaus, Sie engagieren sich seit 25 Jahren in herausragender Weise im sozialen Bereich und haben sich hierbei große Verdienste um das Gemeinwohl erworben“, beginnt Innenstaatssekretär Gerhard Eck seine Laudatio im Fürstensaal der Würzburger Residenz und betont, dass ihr Engagement weit über den lokalen und regionalen Bereich  hinausgeht.
Neben verschiedenen Aufgaben und Ämtern innerhalb des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) sowohl in Würzburg als auch auf Bundesebene ist Anke Klaus auch engagierte Christin mit großem Engagement im Caritasverband auf Diözesan- und Bundesebene sowie im Zentralkomitee der deutschen Katholiken und stellvertretende Vorsitzende im Kuratorium der Bürgerstiftung Würzburg und Umgebung.
Wer Anke Klaus kennt, weiß, dass sie eine Teamplayerin ist und eine Auszeichnung nicht nur als persönliches Verdienst wertet, sondern stellvertretend für ihre Vorstandskolleginnen, alle Mitarbeitenden im SkF und ihre Familie entgegen nimmt, ohne deren Mitwirken und Unterstützen derart riesige Aufgaben nicht zu erfüllen wären.

Offizielle Fotos und die Pressemitteilung der Regierung von Unterfranken stehen in der Mediathek der Regierung von Unterfranken zum Download bereit

Bildergalerie

 

 

 

 

 

 

wir leben helfen.