Der SkF auf der Mainfrankenmesse - Frauenarbeit und mehr

„Das ist ein tolles Angebot, genau so etwas haben wir gesucht“, freut sich ein werdendes
Elternpaar am Stand der Diözese und ihrer Caritas auf der Mainfrankenmesse. Am Sonntag, 29. September, waren dort verschiedene Fachdienste des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) e.V. Würzburg, einem Fachverband des Caritasverbandes, vertreten.

So die Katholische Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen, von der das junge Paar Informationen über einen Weg aus dem Antragsdschungel erhält und das Beratung und Begleitung bis zum dritten Lebensjahr des Kindes für sich nutzen kann. „Es ist so kompliziert, herauszufinden, welche Leistungen, wann und wo, mit welchen Unterlagen beantragt werden müssen“, sagt der werdende Vater. Ein Beratungsangebot genau in diesen Fragen und eine Unterstützung bei der Konkretisierung von gesetzlichen und anderen Ansprüchen ist deshalb werdenden oder frischgebackenen Eltern eine wertvolle Hilfe. Auch die Einladung zum Elternkurs, der Ende Oktober 2019 startet, spricht vorbeikommende Paare an. Bereits seit Jahren bietet der SkF-Elternkurs Auf den Anfang kommt es an werdenden Eltern die Möglichkeit, sich gut auf ihre neue Rolle und auf alle anstehenden Veränderungen vorzubereiten sowie ihre Erziehungs-und Beziehungskompetenzen zu erweitern. An Eltern eines Babys, das viel schreit und sich nur schwer beruhigen lässt, richtet sich das Angebot der Schreibabyberatung, die u.a. ganz praktische Hilfen und Informationen über die frühkindliche Entwicklung vermittelt.

Ähnlich rege war der Austausch mit der Beratungsstelle Junge Eltern und Beruf (JEB). Hier erfuhren junge Eltern Wissenswertes über die Chancen und Möglichkeiten von Teilzeitausbildungen. Die Mutter eines Achtjährigen, die lange an dem Stand verweilt, erinnert sich an die Begleitung und Unterstützung durch JEB und ist heute stolz darauf, als allein Erziehende mit Kind in Teilzeit eine Berufsausbildung abgeschlossen zu haben und jetzt mit ihrer Erwerbstätigkeit ihren Lebensunterhalt sicher stellen zu können.

Einen anderen Zugang ermöglicht die Frauenberatungsstelle. Ihr Angebot umfasst Beratung und Begleitung von Frauen aller Altersgruppen. Sie ist Anlaufstelle für Frauen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen, die so vielfältig sind wie das Leben selbst. Wie umfangreich das Beratungsangebot der Frauenberatungsstelle ist, wurde durch die ausgegebenen Impulskärtchen deutlich, von denen jedes so einzigartig ist wie die Menschen, die es entgegennehmen.

Für das SkF-Angebot interessieren sich nicht nur Ratsuchende, sondern auch Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren oder den Verband unterstützen wollen. Dr. Anke Klaus, Vorsitzende des Ortsvereins und langjährige Bundesvorsitzende des SkF, berichtet aus ihren Gesprächen am Stand, dass vorbei kommende Menschen Dienste des SkF aus eigener Erfahrung kennen oder froh sind bei Anfragen aus ihrem Umfeld auf verschiedene Fachdienste hinweisen zu können.

Kirche und ihre sozialen Arbeitsfelder lautete das Motto des diesjährigen Messeauftritts auf den Mainwiesen. Es sind gerade diese sozialen Einrichtungen, die innerhalb der Kirche ein lebendiges und tragfähiges Netzwerk für Menschen in den unterschiedlichsten Lebensphasen bieten.

Anna E. Thieser, Monika Strobel, Claudia Jaspers

Fotos: SkF Würzburg

wir leben helfen.